Weisendorfer Blummazupfer

 



News:




Saison 2018/19:


1. Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften

Ja wir steigern uns. Zum ersten Mal durften wir, die Weisendorfer Blummazupfer, einen Tanz auf den Süddeutschen Meisterschaften präsentieren. Am 24. März 2019 war es so weit, unsere Christina Mulzer ging als Startnummer 7 an den Start und wurde mit 431 Punkten und den 14. Platz belohnt. 





---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Schlüsselrückgabe

Weisendorf: Süß darf wieder ans Rufer

 


Pünktlich um 11:11 Uhr endete am Aschermittwoch die Regentschaft der Narren in Weisendorf. Dann gaben die "Blummazupfer" nämlich den im November erbeuteten Rathausschlüssel an Bürgermeister Heinrich Süß (UWG) zurück. Der bedankte sich bei der Gruppe auch gleich mit einem Schmunzeln für die gute Arbeit in den vergangenen Wochen.

Anschließend wusch Süß zusammen mit dem Sitzungspräsidenten der "Blummazupfer", Matthias Petsch, und weiteren Mitgliedern der Tanzsportabteilung der TSG Weisendorf noch die Geldbeutel - eine lange Tradition in Weisendorf. Die soll dafür sorgen, dass die Geldbörsen bald wieder gut gefüllt sind. Seit wann es diese Tradition im Ort gibt, konnte keiner mehr so genau sagen. "Schon ewig", meinte Süß und vermutete, dass dieser Brauch seit Bestehen der "Blummazupfer" gepflegt wird. Die Feiern 2019 ihr 20-jähriges Jubiläum, eine Party wird es aber nicht geben. "Im Fasching werden nur Schnapszahlen gefeiert", meinte Petsch. Das große Fest steigt erst 2021.

Beim anschließenden Empfang im Rathaus wurde auch der Faschingsumzug von Dienstag resümiert. "Da waren wir alle angenehm überrascht, dass bei dem schlechten Wetter trotzdem die Leute unterwegs waren", erklärte Süß. "Auch unsere Garde hat das nicht interessiert, die haben trotzdem getanzt und ihre Kostüme dreckig gemacht", erzählte Petsch.

Warten auf die Sporthalle

Die bereits bei der Schlüsselrückgabe 2018 ersehnte Sporthalle ist indes noch nicht fertig. Sie ist ein großer Wunsch der "Blummazupfer", denn dann könnte das komplette Gardetraining in Weisendorf absolviert werden. Bisher müssen sie teilweise noch in andere Ortschaften ausweichen. Wenn alles nach Plan läuft, könnte die Halle Ende des nächsten Jahres fertig sein.


infranken.de


Lesen Sie auch...

Weisendorfer Narren tanzen sich warm (infranken.de)



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Närrische Vielfalt bei ausgelassenen "Blummazupfern"

Weisendorf: Die farbenfrohen Darbietungen bei den Prunksitzungen erhielten auch heuer wieder großen Applaus - 10.02.2019 16:59 Uhr


WEISENDORF - "Blummazupfer Helau" und viele weitere Schlachtrufe waren am Freitag und Samstagabend aus der Weisendorfer Mehrzweckhalle zu hören. 

So war die erste Prunksitzung der Saison restlos ausverkauft, obwohl der Freitag immer der etwas schwächere Tag gewesen war. Auch die zweite große Prunksitzung am Samstagabend war bis auf den letzten Platz ausverkauft und die Nachfrage bei langem nicht gestillt.

Viele bunte Kostüme trugen die Tänzerinnen und Tänzer bei ihren Auftritten. Mit einem eigenen Tanzpaar Milena und Nils konnten die Blummazupfer außerdem glänzen, die beiden ernteten viel Applaus. Aber auch die Purzel mit ihrer Piratenparty und die Jugendgarde mit ihrem Schautanz "Auf die Nüsse, fertig, los!" wurden mit großem Applaus belohnt.

Von den befreundeten Buckenhofer Seku-Narren war die junge Büttenrednerin Sarah gekommen, sie berichtete als Zeitungsjunge von ihren Erlebnissen in ihrem Beruf und stellte die gute alte Zeitung einem Tablet gegenüber.

 

Den Lacher auf seiner Seite hatte der Äthiopier Berhane Berhane. Bereits im vergangenen Jahr war er eingeladen, die Weisendorfer Lachmuskeln zu strapazieren, und weil ihm das so gut gelang, durfte er noch einmal kommen.

Er hatte nicht nur Scherze oberhalb der Gürtellinie dabei, und mit so manchem Gag über seine Hautfarbe konnte er bei den Weisendorfern außerdem punkten.

Neben den vielen eigenen Gruppen der Weisendorfer Blummazupfer waren auch viele befreundete Vereine an der großartigen Show beteiligt. Das Männerballett "Prunklosia Emskirchen", die Original Almdudler vom KC Herzogenaurach, die Allersberger Flecklashexen und viele weitere gestalteten gemeinsam zwei unterhaltsame Abende, die nach dem großen Finale mit Einzug aller Aktiven noch lange nicht vorbei waren. 


nordbayern.de


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Turniertag in Roth mit den Blummazupfer.

Auch in Roth fehlten unsere Blummazupfer nicht auf der Turnierbühne. Die Garde belegte mit 382 Punkten den 15. Platz. Unser Ü15 Tanzmariechen, Natalie glitzerte in ihrem Kostüm und erhielt für ihre Darbietung 376 Punkte und landete somit auf Platz 32 von 41 gemeldeten Startern. Der Schautanz konnte trotz Lücken, aufgrund von Verletzungen, die Bestleistung mit 378 Punkten erreichen.

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Ein erfolgreicher Ordenskommers.

Am 17. November 2018 fand unser altbekannter Ordenskommers in Großenseebach statt. Um 18:11 Uhr schlugen die Glocken, die Einmarschmusik ertönte. Viele Ehrungen begleitet von verschiedenen Tänzen. Über 300 Gäste feierten mit uns den Beginn des Faschings.

 

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und auch Vereinsmitglieder für die tolle Unterstützung.

infranken.de


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Solisten wirbeln über die Bühne.

Sie haben es geschafft. Unsere zwei kleinen Solisten der Altersklasse Jugend, fegten am 10.11. über die Bühne und sammelten ihre ersten Turniererfahrungen. Zoe König startete zuerst und gelang mit 377 auf Platz 28 von 36 gemeldeten Tänzer. Sandra Wöhrnschimmel landete mit 361 auf Platz 32. Auch unsere Jugendgarde startete. Sie verbesserten sich im Vergleich zum ersten Turnier um 3 Punkte und ertanzen sich somit den 10. Platz. 

Diese Gruppe darf sich Trizemeister aus Mittelfranken nennen. Unsere Jugendgarde mit Ihrem Schautanz "Auf die Nüsse - fertig - los!". Sie belegten mit 388 Punkten einen hervorragenden 3. Platz.

 

Am Sonntag starteten dann auch unsere Mädels der Altersklasse Ü15. Die Blummazupfergarde belegte mit 396 Punkten den 7. Platz. Und der Schautanz "Regentanz" belegte mit 372 Punkten den 6. Platz. Auch unser Tanzmariechen Natalie startete. Sie präsentierte ihr wunderschöne neue Uniform und legte einen super Tanz aufs Parkett. Dafür wurde Sie mit 380 Punkten belohnt. Wow - gleich 11 Punkte mehr als zum letzten Turnier in Kassel. Super Leistung Natalie!

 

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

 


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Toller Turnierstart für unsere Jugendgarde in Bad Windsheim.

Am 13. Oktober startete unsere Jugendgarde mit ihrem neuen Gardetanz in Bad Windsheim. Die zehn Mädels ertanzten sich 357 Punkte und erreichten den 6. Platz.

Auch unsere Ü15-Mädels starteten in Bad Windsheim. Die Blummazupfergarde erreichte mit 399 Punkten wieder einen hervorragenden 5. Platz von 14 gemeldeten Garden. Der Schautanz erreichte 371 Punkte und belegte den 8. Platz.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Turnierstart in Kassel - wär hätte das gedacht, 395 Punkte und der 5. Platz!

Unsere Blummazupfergarde ertanzte sich bei 14 Startern mit 395 Punkten einen hervorragenden 5. Platz. Natalie Konnerth ertanzte sich bei ihrem allerersten Turnier 369 Punkte und belegte Platz 32 von 45. Christina Mulzer ertanzte sich mit 442 Punkten den 2. Platz und qualifizierte sich somit für die Süddeutsche Meisterschaft.

Macht weiter so Mädels, wir sind super stolz auf Euch.